Jedes Mal, wenn ich via Tweetdeck nach neuen, inspirierenden, deutschsprachigen Infografiken suche, werde ich das Gefühl nicht los, dass gute Infografik-Designer hierzulande an einer mysteriösen Krankheit völlig ausgestorben sind. Oder hat es sie vielleicht nie gegeben? Viele der Werke unterscheiden sich kaum von einer Powerpoint-Präsentation. Es gibt kein Storytelling, kein frisches Konzept dahinter, meistens ein altbackenes Design wie direkt aus den 1990ern und eine enorme Textdominanz. Deshalb möchte ich in dieser neuen Artikelserie ein paar inspirierende Infografiken vorstellen und so wenigstens ein bisschen zum Weltfrieden beitragen.

Infografik-Wüste Deutschland

Infografiken sind in – das merke ich nicht zuletzt an der Anzahl der Anfragen. Naturgemäss versuchen einige, die Kosten für eine gute Infografik-Agentur zu sparen und eine Infografik auf eigene Hand zu erstellen. Der Chef sagt zum Praktikanten: “Mach mal eine Infografik, hab gehört dass man die haben muss”, und schon verrenkt sich die arme Sau die Finger an der Maus. Die Ergebnisse sind oft ernüchternd (Ausschnitt aus einer aktuellen deutschsprachigen Infografik):

Nein

Ich werde an dieser Stelle auf weitere Beispiele verzichten, dafür gibts nur unnötig negative Karmapunkte.

Noch ein Phänomen hierzulande: selbsternannte Online Marketing Experten aus der “Schnell und hektisch Geld verdienen”-Fraktion “lehren”, wie eine erfolgreiche Infografik-Kampagne durchgeführt werden sollte und verstärken so die landläufige Meinung, dass es jeder tun kann. Für den Lehrstuhl “befähigt” sie die eigene Erfahrung aus höchstens 1-2 Infografiken, die sie selbst, oder mithilfe eines Odesk-Freelancers aus Indien, erstellt haben. In the land of the blind, the one-eyed is the king.

OK, genug geschimpft, kommen wir zu wirklich geilen, inspirierenden Infografiken.

A well balanced blog

In dieser Infografik geht LinkedIn an das Thema Bloggen aus einer erfrischenden Perspektive ran: Man vergleicht die Strategie, die man für die Erstellung und Wachstum eines erfolgreichen Blogs benötigt, mit den Zutaten einer gesunden Diät. Kombiniert mit tollen Fotos der Lebensmittel, die sich vor Menükarten aus Sternerestaurants nicht zu verstecken brauchen, kommt diese methaphorische Herangehensweise sehr leichtfüssig daher und macht Lust auf die komplette Infografik. Lecker!

the-blogging-food-groups-a-wellbalanced-diet-of-content-infographic-1-1024

Carbs are killing you

Diese Infografik ist in 2 Worten beschrieben: Wunderbares Storytelling. Das Thema ist nämlich komplex: nicht Fett, sondern Kohlenhydrate sind die bösen Buben, die uns dick machen. Alle Zusammenhänge sind toll illustriert und beschrieben und in Textform bräuchte man für das Thema wahrscheinlich das fünffache an Platz.

Carbs Are Killing You

What Your Brand Colors Say About Your Business

Marketo behandelt in dieser Infografik ein spannendes Thema: haben die Branding-Farben einen Einfluss auf die Wahrnehmung und letztendlich Erfolg des Unternehmens? Damit schaffen sie nicht nur eine grossartige Ressorce für Brand-Manager, auch das Design der Elemente und die Schriftauswahl sind perfekt aufeinander abgestimmt.

True Colors

Seeing Green

Die Legalisierung von weichen Drogen ist und bleibt ein grosses Thema in den Vereingten Staaten. Digit Media beleuchtet das Ganze in der Infografik “Seeing Green”  aus der journalistischen Perspektive und versucht herauszufinden, ob die Legalisierung von Marihuana das Potenzial hat, zur dauerhaften Einnahmequelle für die Staaten zu werden. In diesem Zusammenhang ist der Titel mehr als gelungen. Grafisch ist die Infografik sehr gut gelungen, mit ihren subtilen Texturen und klar abgegrenzten, logischen Abschnitten.

Seeing Green

13 Reasons Why Your Brain Craves Infographics

Eine meiner All-Time-Favoriten kommt von Neomam Studios und zeigt, warum Infografiken so populär sind. Sie ist quasi der Elevator-Pitch zum Thema, wollte man jemanden von den Vorteilen einer Infografik in nur 1 Minute überzeugen.

13 Reasons

 

Fazit

Gute Infografiken können als Teil des Content Marketings nicht nur für jede Menge Links und Traffic sorgen, sondern auch wesentlich zur positiven Wahrnehmung des Unternehmens beitragen. Allerdings gehört dazu etwas mehr, als einen DIY-Infografik-Tool anzuschmeissen.

P.S.: Die hier vorgestellten Infografiken stammen grösstenteils aus den Jahren 2012 und 2013. In der nächsten Folge gibt es dann zur Abwechslung ein paar aktuellere Werke.

 

Jetzt Angebot einholen
  • Ihr Name*
    0
  • E-Mail-Adresse*a valid email address
    1
  • Ihre Nachricht*
    2
  • 3

 

Weitere Blogbeiträge

KOMMENTAR SCHREIBEN